Donnerstag, 29. März 2012

Der Kuhschissklau...

....und die Frage: ist dies erlaubt?

Folgendes trug sich gestern zu ( is echt passiert… kein Scheiß ):

Mein Kollege Herr Rübezahl (Name von der Red. geändert) hat eklatant gegen alle bäuerlichen Regeln verstoßen und ist beim Scheiße klauen erwischt worden ( * boah, dass Pippi steht mir jetzt noch unterhalb des Oberlides * ).
Für alle Städter sei gesagt, dass WIR im Siegerland sehr ländlich wohnen,

-        Provinz voller Leber… äh… Leben, 80 Häuser, 90 Diebe, Dorf der Liebe -
( Zitat Herr Rübezahl )

wo Scheiße hinter jedem Stall und jeder Wohnungstür zu finden ist.
Katzenscheiße, Hundescheiße, Schafscheiße, Ziegenscheiße, Hasenscheiße, Familienscheiße etc.,- aber in diesem Fall handelte es sich um Kuhscheiße.

Dieser Biomist wurde benötigt für die Bohnen im Garten….
….Bohnen mit Scheiße-Geschmack ala Rübezahl.

Ähhhmmm, was wollte ich sagen ( ? ) ,-- ach ja,- Scheißeklau !
Diese eklatante Missachtung der bäuerlichen Regeln wurde sofort vom „Gott des heiligen Dungs“ bestraft….. denn ( jetzt haltet euch fest) …. der Bauer kam justalmento mit dem Trecker um`s Eck, als der Kuhdung auf den Hänger gescheppt wurde * mordsschadenfreude meinerseits * !!
Das dumme Gesicht meines Kollegen hätte ich zu gerne gesehen *ganz breit grins*
Vor Scham ist er wohl im Mist versunken, vielleicht ergibt sich daraus der beißende, ländliche Geruch im Büro.

Nun meine liebe Leserschaft, sie wollen bestimmt wissen wie es ausging ??? … ganz unspektakulär… nicht wie in Bayern, wo Mann sich mit Mistgabeln, für solch eine Schandtat gegenseitig aufspießt,- nein …. Mann wurde sich einig, gestikulierend und nonverbal, wie man das im Siegerland halt so macht ( siehe auch *Sejerlänner* Brauchtümer ).
Der Bauer erfreute sich, die Kacke los zu werden und mein Kollege über den Biodünger.

In diesem Sinne gut Dung
Ihre Stumpelrielsjen ( Stum…pel…riels…jen )
(der Name lässt sich ganz leicht, nach 3-4 Gläsken Eierlikör, aussprechen)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen